Smart Building | Smart & Green City: Referenzen und Leistungen

Das Fraunhofer-Institut kooperiert mit SBA Architektur und Städtebau

Als einziges deutsches Architektur- und Stadtplanungsbüro sind wir beim Forschungsprojekt Morgenstadt: City Insights der Fraunhofergesellschaft beteiligt. 

Low Carbon Business-Park

Low Carbon - die Zukunft der Stadtplanung

Größtes Low-Carbon Business Center an Chinas Ostküste 

Das Low-Carbon Business Center in Hongqiao definiert sich über die Nachhaltigkeitsfaktoren Städtebau, Verkehrsplanung, Gebäudetechnologie und Energieproduktion.
Bereits in der frühen Planungsphase werden diese untersucht, evaluiert und in die Rahmenplanung aufgenommen.

Die gesteckten Ziele werden in Form von Planungsstandards und Richtlinien definiert und gemeinsam mit Architekten, Energie- und Infrastrukturplanern, Spezialisten für Gebäudetechnik, Verkehrsplanern, Landschaftsarchitekten sowie dem städtischen Planungsamt zur Ausführung gebracht.

 

Projektort: Hongqiao, Shanghai 
Projekttyp:
Internationaler Wettbewerb
Planungszeit: 2009
Geschossfläche:
1,5 km²
Größe Projektareal: 143 ha
Leistungen: Stadtgestaltung | Guidelines | Forschungsprojekt

Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage am Stadtrand von Shanghai und angebunden an den neuen Hauptumschlagplatz Ostchinas sieht das Konzept eine hohe Verdichtung der geplanten Baugrundstücke vor, bei gleichzeitiger Schaffung von ausreichend dimensionierten und klar definierten Freiräumen, welche zur Energiebilanz hinzugezogen werden müssen.

Durch die Einteilung in Quartiere mit eigener Identität und gezielte Subtraktion der maximal vermarktbaren Fläche entsteht öffentlicher Raum, der klassischen Stadtraum-Sequenzen folgt.

Als "urbane Platte" eröffnen die einzelnen Quartiere also stadträumliche Qualitäten, die über das hinausgehen, was Standard Business Center üblicherweise bieten.

Grüne Automobilstadt

Clean City Konzept mit Leitfaden

Europäische Kleinstadt als Vorbild

Die Planungen für einen neuen Stadtteil mit Geschäfts- und Wohnviertel sowie mit Einkaufszentren und Supermärkten hatte die große Herausforderung eine CO2-Reduktion zu erwirken und die Lebensqualität im ehemaligen Industriegebiet zu erhöhen. Hinzu kam der problematische Abgasausstoß eines Schwerindustrie-Gebietes im Norden. Die Lösung mündete in einer Waldzone, die die Luft natürlich filtriert und reinigt. Zudem wurde der Fluss im Süden eng mit in den Entwurf einbezogen. Die Autostadt lockt zusätzliche Touristen an.

Die Aufteilung erfolgte in kleinere, vernetzte Stadtzentren, die durch grüne Zonen geteilt sind. Die Wohngebiete liegen immer im Zentrum von Zonen mit gemischter Nutzung. Dies ermöglicht kurze Wege und die Verbindung zur Natur mit Fluss und Parks. Der Mix aus Straßenläden, einem Stadtkern und offenen Räumen entwickelt den Charakter einer europäischen Kleinstadt und trägt so zu einer sehr hohen Lebensqualität bei.

Projektort: Tiexi Ufergebiet, Shenyang
Wettbewerb:
1. Preis
Bauherr:
Stadt Shenyang, Niederlassung Planungsbüro Economic Technological Development Zone
Planungszeit:
2013
Größe Projektareal: 91 km²
Leistungen: Stadtplanung | Stadtgestaltung | Smart- and Clean City-Konzept

Lebenswerte Autostadt

Die Reduktion von CO2 und Abgasen bewirkt das Clean City Concept. Mit Richtlinien für den Bauherren wird der Fortschritt belegt und damit kann das Ziel Schritt für Schritt erreicht werden. 

Öko-Business-Park

Deutsch-Chinesischer Öko-Business-Park

Eine Landschaft - viele Elemente

Das Ziel dieses Auftrages war ein nachhaltiges Landschaftskonzept, dass das bestehende städtische Design des deutsch-chinesischen Business-Park in Qingdao integriert. Die Berücksichtigung vieler Faktoren wie Ökologie, Verkehr, Industriepark und bereits bestehende Stadtteile in eine Landschaft einzubinden war dabei die spannendste Aufgabe.

Das Ergebnis unseres Konzepts: hohe Lebensqualität, bessere Luftqualität und eine hohe Artenvielfalt in der Natur. Zudem wird die besondere Identität von Qingdao als Hafenstadt mit üppiger Vegetation bewahrt und unterstützt.

Projektort: Qingdao, Economic and Technical Development Zone
Wettbewerb: 1. Preis, Auftrag erfolgt
Bauherr: Qingdao Sino-German Eco-Park Joint Development Co. Ltd.
Planungszeit: 2012-2013
Geschossfläche: 58.294 m²
Größe Projektareal: 10 km²
Leistungen: Beratung, Nachhaltiges Verkehrskonzept, Landschafts-Design

Weitere Referenzen: