Architektur und Städtebau - unsere Kompetenz für Sie

Architektur, die über Jahrzehnte funktioniert.

Unsere Gebäude bestehen über Jahrzehnte. Und dies hat einen Grund: Wir stellen viele Fragen. Und entwickeln zusammen mit Ihnen die Antworten.

 

Städtebau von 100 Quadratkilometern hin zu 1 Millimeter.

Wir arbeiten interdisziplinär. Und kennen die Schnittstellen. So entwickeln wir nachhaltige, effiziente, ökologische Städte und Stadtviertel mit viel Lebensqualität.

 

Aus Ihren Vorgaben machen wir mehr als Sie erwarten.

Wir entwerfen, planen und realisieren immer mit Blick auf ein zeitgemäßes Design und realistischen Kosten- und Terminzielen.

Aktuelle Projekte

Werkstatt und Wohnheim

Werkstatt und Wohnheim für Behinderte

Zentrumsnahes Wohnen für Bewohner der Lebenshilfe Donau-Iller

Im ehemaligen Steinbruch "Höhwiesen" in Blaustein wird eine Werkstätte und ein Wohnheim gebaut. Es entstehen 60 Werkstatt-Plätze und zwölf Plätze für Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf.

Das Wohnheim bietet neben 30 Plätzen im stationären Bereich zusätzlich drei Plätze für Kurzzeitunterbringungen. Zudem gibt es eine "Trainingswohnung" mit zwei Plätzen. Dort können Behinderte, begleitet von Therapeuten, lernen, möglichst selbstständig zu leben. Im gesamten Heim hat jeder Bewohner ein eigenes Zimmer. Alles ist rollstuhlgerecht geplant.

 

Projektort: Blaustein, Alb-Donau-Kreis
Wettbewerb: 1. Preis, Auftrag erfolgt
Bauherr: Lebenshilfe Donau-Iller e. V.
Fertigstellung: 2014
Leistungen: Objekt- und Freianlagenplanung LPH 1-9

Verschiedene Materialien unterstützen die moderne Gestaltung

Die zeitgemäße Architektur unterstreicht den selbstbewussten Auftritt der Lebenshilfe als moderner Betrieb in der Öffentlichkeit. Holz, Putz, sichtbarer Stahlbeton und Element-Bauweise heben einzelne Baukörper hervor und bringen das Ensemble zu einem großen Ganzen zusammen.

Grüne Automobilstadt

Clean City Konzept mit Leitfaden

Europäische Kleinstadt als Vorbild

Die Planungen für einen neuen Stadtteil mit Geschäfts- und Wohnviertel sowie mit Einkaufszentren und Supermärkten hatte die große Herausforderung eine CO2-Reduktion zu erwirken und die Lebensqualität im ehemaligen Industriegebiet zu erhöhen. Hinzu kam der problematische Abgasausstoß eines Schwerindustrie-Gebietes im Norden. Die Lösung mündete in einer Waldzone, die die Luft natürlich filtriert und reinigt. Zudem wurde der Fluss im Süden eng mit in den Entwurf einbezogen. Die Autostadt lockt zusätzliche Touristen an.

Die Aufteilung erfolgte in kleinere, vernetzte Stadtzentren, die durch grüne Zonen geteilt sind. Die Wohngebiete liegen immer im Zentrum von Zonen mit gemischter Nutzung. Dies ermöglicht kurze Wege und die Verbindung zur Natur mit Fluss und Parks. Der Mix aus Straßenläden, einem Stadtkern und offenen Räumen entwickelt den Charakter einer europäischen Kleinstadt und trägt so zu einer sehr hohen Lebensqualität bei.

Projektort: Tiexi Ufergebiet, Shenyang
Wettbewerb:
1. Preis
Bauherr:
Stadt Shenyang, Niederlassung Planungsbüro Economic Technological Development Zone
Planungszeit:
2013
Größe Projektareal: 91 km²
Leistungen: Stadtplanung | Stadtgestaltung | Smart- and Clean City-Konzept

Lebenswerte Autostadt

Die Reduktion von CO2 und Abgasen bewirkt das Clean City Concept. Mit Richtlinien für den Bauherren wird der Fortschritt belegt und damit kann das Ziel Schritt für Schritt erreicht werden. 

Dorfmitte

Dorf im Wandel

Gemeinsam aktiv in Litzelstetten - Anerkennung für SBA Architektur und Städtebau

In dem offenen und zweiphasigen Ideen- und Realisierungswettbewerb – Ortsmitte Litzelstetten – erhält SBA eine Anerkennung.
Der Leitsatz der Architekten „Ein Dorf am Bodensee im Wandel“ und „gemeinsam aktiv“ steht stellvertretend für die gesamte Gemeinde von Litzelstetten, die in der neuen umgestalteten Dorfmitte einen Ort erhält, der verbindet und vereint.

Projektort: Litzelstetten, Konstanz
Wettbewerb:
Anerkennung
Bauherr: Stadt Konstanz und WOBAK städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH, Konstanz
Planungszeit: 2013
Geschossfläche: 3.511 m²
Größe Projektareal: 1.310 m²
Leistungen: Städtebauliche Realisierung mit Ideenteil | Gesamtkonzept | freiraumplanerisches Handbuch mit Gestaltungsdetails

Verwaltungsgebäude

Neues Verwaltungsgebäude Boehringer Ingelheim

Gerüstet für die Zukunft: Flexible Arbeitswelten für 1.400 Arbeitnehmer

Der Aufgabe der Generalplanung für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes für die Firma Boehringer Ingelheim ging ein Wettbewerb voraus. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie erhielt Mann + Partner den 1. Rang und den Auftrag für die Generalplanung des Komplexes mit 35.500 m² Geschossfläche. Überzeugt hatte den Bauherren das offene Erschließungssystem über den Lichthof und das flexible Konzept der Raumnutzung für bis zu 1.400 Arbeitsplätze mit integrierter Lernwelt und zahlreichen Meetingräumen in heller, lichtdurchfluteter Atmosphäre.

Projektort: Ingelheim  am Rhein
Projekttyp: Machbarkeitsstudie, 1. Rang
Bauherr: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Planungszeit: 2011 - 2014
Fertigstellung: 2015
Geschossfläche: 35.500 m²
Leistungen: Generalplanung 1-9

Karriere mit uns?

Aktuelle Stellenangebote von SBA Architektur und Städtebau finden Sie hier.